Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK-Ortsverein Mainz e.V.
Altenauergasse 1
55116 Mainz 
Telefon 06131 22 11 17
Telefax 06131 22 47 30

E-Mail schreiben

Interne Seiten

Herzlich Willkommen beim DRK-Ortsverein Mainz e.V !

Foto: Die Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Niederschmalkalden / Thüringen
Foto: DRK-Ortsverein Mainz e.V.

Der DRK-Ortsverein Mainz e.V. hat eine lange Tradition. Schon seit 1870 engagieren sich Menschen in und um Mainz für das Deutsche Rote Kreuz. Derzeit zählt unser Ortsverein 2700 Mitglieder. Davon gehören 54 zu den aktiven Helfern und 2646 zu den Förderern. Wir engagieren uns vor allem im sozialen Bereich, im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz.

Weiterhin verwaltet der DRK-Ortsverein Mainz e.V. das bundesweit einzige Zentralarchiv für Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen.

Sanitätsdienst

Foto: Sanitätsdienst beim Fussballspiel
Foto: F. Weingardt / DRK

Fußballspiel oder Silvesterparty: Unsere Sanitäter sorgen für schnelle Erste Hilfe auf Ihrer Großveranstaltung.
DRK-Sanitätsdienst

09.09.2017 Ehemalige und Freunde treffen sich / Änderung Ort und Zeit!

Eine Idee aus unserem Jubiläum wird umgesetzt

Innerhalb unserer 60-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten im letzten Jahr wurde die Idee geboren, ein Ehemaligentreffen ins Leben zu rufen. Also haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir dies... [mehr]

60. Jubiläum DRK Ortsverein Mainz

Aktionstag zum 60. Jubiläum am Samstag, den 01.10.2016 auf dem Mainzer Gutenbergplatz

Das Programm für unseren Aktionstag zum 60. Jubiläum am Samstag, den 01.10.2016 auf dem Mainzer Gutenbergplatz steht! Neben aktuellen Fahrzeugen aus dem Rettungsdienst präsentieren wir eine Auswahl... [mehr]

60 Jahre Ortsverein Mainz e.V.

Feierstunde am 24.09.2016 im Mainzer Rathaus

Programm: 

  • Kammermusikensemble
    Einzug der Gladiatoren von Jan Fucik
  • Gösta Wernet
    Vorsitzender des Ortsvereins
  • Günter Beck
    Bürgermeister der... [mehr]

Unter Vandalismus versteht man allgemein eine „blinde Zerstörungswut“.

DRK Begegnungsstätte in Waldalgesheim wurde durch unbekannte verwüstet.

[mehr]

Mehr Gewalt beim Rosenmontagszug ?

Bereitschaft des Ortsvereins an Rosenmontag 2015 im Einsatz.

[mehr]

Bombenfund in Mainz-Weisenau

30.11.2014 Einsatz für unsere Schnelleinsatzgruppe.

Im Rahmen von Bauarbeiten in Mainz-Weisenau im Bereich Fort Weisenau... [mehr]

27. Juni 2014 Abschied nach mehr als 30 Jahren

Adalbert Karbe verläßt den DRK Ortsverein und wird sein Lebensabend in den Alpen verbringen.

Nach über 30 Jahren Ehrenamtlicher Mitarbeit, davon die letzten 22 Jahre als Revisor hat heute Adalbert Karbe sein Amt an Walter Effenberger weiter gegeben. Der Vorsitzende Gösta Wernet würdigte zum... [mehr]

21. Juni 2014 - 2. Tag der Mainzer Johannisnacht

Zehntausende Gäste auf der Festmeile in der Innenstadt und das Gautschen als einer der ersten Höhepunkte prägten am Samstag die 47. Mainzer Johannisnacht.

Mainz präsentiert sich auch am 2. Tag der Mainzer Johannisnacht in Feierlaune. Unsere Helfer haben wieder die Mainzer Johannisnacht sanitätsmäßig betreut. Mit 40 Einsatzkräften sichert das Deutsche... [mehr]

20. Juni 2014 - 1. Tag der Mainzer Johannisnacht

Großeinsatz für unsere Bereitschaftsmitglieder um die Sicherheit der Festbesucher zur Mainzer Johannisnacht zu gewährleisten.

Mainz präsentiert sich einmal mehr in Feierlaune, und die erwarteten 500.000 Besucher werden ihren Spaß haben. 600 Stände säumen die Festwege, gibt es zahllose Fahrgeschäfte, wird aber auch auf... [mehr]

03. März 2014 Für die Rettungsdienste war der Rosenmontag wieder Großkampftag (Allgemeine Zeitung)

Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz für Notfallopfer und Verletzte. Foto: A: Zelck / DRK

Unsere Bereitschaftsmitglieder besetzten auch in diesem Jahr an Rosenmontag die Zentrale Ausnüchterung in Mainz. Dienstbeginn war für unsere Helfer 10.00 Uhr vor Ort, Abfahrt Altenauergasse war gegen...

Die in der Stadt verteilten mobilen Hilfestellen mussten 190 Mal Rettungs- und Krankenwagen anfordern, um hilfebedürftige Besucher des Rosenmontagszugs zu transportieren, so Philipp Köhler,... [mehr]